Christiaan N. Barnard

Preisträger 1998

Festrede: Johannes Borelli
Laudatio: Sybille Storkebaum

Christiaan N. Barnard hat es als erster gewagt, mit der Transplantation eines Spenderherzens die bisher gültige Ordnung der Heilkunst zu durchbrechen. Er hat damit an der Grenze zum Tod das cor-zentrische Lebensverständnis außer Kraft gesetzt und dem Menschen unwiderruflich eine neue Daseinsstufe eröffnet.

Über eigene Zweifel hinweg hat er die Frage nach Sinn und Grenzen des menschlichen Daseins neu gestellt. Ihm widmen die Kasseler Bürger ihren Preis Christiaan N. Barnard „Das Glas der Vernunft“ 1998.

Christiaan N. Barnard

Fotos der Preisverleihung

Christiaan N. Barnard

Christiaan N. Barnard

Christiaan N. Barnard

Christiaan N. Barnard

Pressespiegel und weiterführende Artikel

Link Arrow
Link Arrow
Link Arrow

Reden zur Preisverleihung