Der Preis der Kasseler Bürgerschaft

Das Glas der Vernunft

Preisverleihung 2021

Die 30. Preisverleihung des Kasseler Bürgerpreises „Das Glas der Vernunft“ an Reporter ohne Grenzen findet am 3. Oktober 2021 statt.

Neueste Meldungen

9.11.2022

Veränderungen im Vorstand und Neues über unsere Preisträgerin Vandana Shiva

Bernd Leifeld hat am 12.10.2022 sein Amt als Vorstandsvorsitzender niedergelegt und Prof. Dr. Wilfried Sommer als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Der Vorstand hat Herrn Sommer als Vorsitzenden gewählt und als Stellvertreterinnen Barbara Ettinger-Brinckmann und Prof. Dr. Heidi Möller.

Mehr erfahren
Freeman house example

„Das Glas der Vernunft“ symbolisiert unsere auf Vernunft, Toleranz und Transparenz gegründete Gesellschaft, zugleich aber ihre Zerbrechlichkeit. Die Freiheit des Geistes, Überwindung ideologischer Schranken, Demokratie und Toleranz gegenüber Andersdenkenden sind für uns Voraussetzungen für eine Gesellschaftsform, die Freiheit, Menschlichkeit und Frieden verteidigt.

»Vernunft ist das Gegenmittel zur Angst.«

Edward Snowden anlässlich seiner Preisverleihung 2016

Über uns

Mit der Auszeichnung werden Personen oder Institutionen geehrt, die sich in besonderer Weise um die Maximen der Aufklärung – Vernunft und Toleranz sowie die Überwindung ideologischer Schranken verdient gemacht haben.

Mehr erfahren

Wartet noch darauf, vom Preisträger Edward Snowden abgeholt werden zu können: Die Skulptur „Glas der Vernunft“, die den gleichnamigen Kasseler Bürgerpreis symbolisiert, wurde im Jahr 2016 an Edward Snowden verliehen. Sie wird jetzt im Stadtmuseum Kassel ausgestellt, ergänzt durch eine Medienstation. Auch am Festakt zur Preisverleihung im Kasseler Staatstheater konnte Snowden nicht persönlich teilnehmen, er sprach durch eine Liveschaltung mit dem Publikum. Mit seinen Enthüllungen über Datensammlungen amerikanischer Geheimdienste im Jahr 2014 hat er sich der Strafverfolgung seines Heimatlandes USA ausgesetzt und inzwischen in Russland Asyl erhalten, wo er an einem unbekannten Ort lebt.

Geschichte

Über Jahrhunderte waren in Kassel Gedanken der Aufklärung, der Vernunft und Toleranz wirksam. Die Reformation manifestierte sich in Kurhessen und im benachbarten Thüringen, die Hugenotten fanden früh eine neue Heimat in Kassel und Umgebung.

Mehr erfahren
Bénédicte Savoy
Bénédicte Savoy
Preisträgerin 2022

Festrede Dr. Mahret Ifeoma Kupka
Laudatio Stefan Koldehoff

In diesem Jahr wurde zum 31. Mal der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft“ verliehen. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung ging an die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy.

Mehr erfahren
Reporter ohne Grenzen
Reporter ohne Grenzen
Preisträger 2021

Festrede: Prof. Dr. Angelika Nußberger
Laudatio: Katrin Eigendorf

2021 wird der Kasseler Bürgerpreis zum 30. Mal verliehen, Ausgezeichnet wird die deutsche Sektion des globalen Netzwerkes Reporter ohne Grenzen.

Mehr erfahren
Chimamanda Ngozi Adichie
Chimamanda Ngozi Adichie
Preisträgerin 2019

Festrede: Barbara Lochbihler
Laudatio: Ijoma Mangold

In ihrem Feminismus für das 21. Jahrhundert benennt die nigerianische Schriftstellerin klar die Diskriminierungen weiblicher Rollenzuschreibungen und formuliert ihren Anspruch, dass tief in der Gesellschaft und in der Erziehung verankerte Muster gemeinsam überwunden werden können.

Mehr erfahren
Saúl Luciano Lliuya
Saúl Luciano Lliuya
Preisträger 2018

Festrede: Hans Joachim Schellnhuber
Laudatio: Claudia Kemfert

Saúl Luciano Lliuya aus den peruanischen Hochanden verlangt durch eine zivilrechtliche Klage von einem deutschen Energiekonzern, dem größten europäischen CO₂-Emittenten, eine Beteiligung an den Kosten von Schutzmaßnahmen…

Mehr erfahren
Ärzte ohne Grenzen
Ärzte ohne Grenzen
Preisträger 2017

Festrede: Nicole Deitelhoff
Laudatio: Antonia Rados

Die deutsche Sektion von Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen nahm 1993 offiziell ihre Arbeit auf. Als Teil des internationalen Netzwerkes von Médecins Sans Frontières verfolgt der gemeinnützige Verein als unabhängige Organisation…

Mehr erfahren

Eine Übersicht über alle Preisträger:innen von 1991 bis heute

Preisträger:innen